Gemeinde Hardthausen

Seitenbereiche

Wappen

Beschreibung

Wappen Hardthausen
Wappen

Der blaue Wellschrägbalken bezieht sich als Symbol für den Kocher auf den Gemeindenamen Kochersteinsfeld. Dasselbe gilt auch für die vom Wappen der Herren von Gochsen abgeleiteten 3 herzförmigen Blätter, die im Gemeindewappen auch für den Namensbestandteil Hardt = Weidewald stehen.

Die beiden Hirschstangen erinnern an den Hirsch im erloschenen Wappen der ehemaligen Gemeinde Lampoldshausen. Gleichzeitig sind diese württembergischen Wappenfiguren als Hinweis auf die gemeinsame Zugehörigkeit der früheren Gemeinden Gochsen, Kochersteinsfeld und Lampoldshausen zum Herzogtum Württemberg zu verstehen. Als Farbe der Gemeindeflagge wurde blau-weiß festgelegt. (Wappendeutung der Landesarchivdirektion Baden-Württemberg)

Weitere Informationen

Das Wort "Wappen" stellt die niederdeutsche Sprachform des Wortes "Waffen" dar. Es tauchte erstmals im 12. Jahrhundert in der speziellen Bedeutung von "Waffenzeichen" auf. Die ersten Wappen sind Zeichen mit Fernwirkung, die auf Schild, Helmen, Rüstungen, farbigen Bannern und Pferdedecken angebracht wurden.

Als umfassende Kulturerscheinung verbreitete sich das Wappenwesen sehr schnell über die Kreise des Adels hinaus, und schon im 15. Jahrhundert lassen sich sehr viele bürgerliche Wappen nachweisen.