Gemeinde Hardthausen

Seitenbereiche

Raumfahrtzentrum

Raumfahrtzentrum Lampoldshausen

Der größte Arbeitgeber der Gemeinde Hardthausen ist das Raumfahrtzentrum Lampoldshauser mit dem DLR - Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. - und der Firma Airbus Safran Launchers GmbH mit insgesamt ca. 600 Arbeitsplätzen. Seit mehr als 50 Jahren werden im Harthäuser Wald Raumfahrtantriebe erforscht, entwickelt und erprobt. Zunächst wurde Anfang der 60er Jahre die 3. Stufe der Eldo-Rakete entwickelt und getestet. Als dieses erste europäische Raumfahrtprogramm leider erfolglos auslief, war der Standort Mitte der 70er Jahre stark gefährdet. Durch die Gründung der ESA - European Space Agency - und die Ausrichtung des europäischen Raumfahrtprogramms auf die Trägerrakete Ariane ergab sich anschließend doch noch eine positive Entwicklung. Die Antriebe der Ariane 5 werden erfolgreich getestet, und die Raumfahrtantriebe der Zukunft entwickelt.

Der Standort wird von der Bevölkerung durchaus akzeptiert, werden doch hauptsächlich nur Wasserstoff und Sauerstoff verbrannt, wenn auch bei manchen Versuchen durch die niederfrequenten Geräusche herkömmliche Fensterverglasungen klirren oder Garagentore klappern. Weiß man doch: Wenn weiße Wolken über dem Harthäuser Wald aufsteigen, dann sind die für die Region so wichtigen Arbeitsplätze im Hochtechnologiebereich gesichert. Auch das Kompetenzzentrum für Raumfahrtantriebe der Firma Airbus Safran Launchers GmbH macht Lampoldshausen in der Raumfahrt zu einer Marke. Satellitenantriebssysteme hergestellt und getestet in Lampoldshausen steuern heute eine große Zahl von Satelliten im Orbit und sogar auch den unbemannten Raumtransporter ATV.

DLR
DLR

Eine Besonderheit des Raumfahrtzentrums Lampoldshausen sind die Prüfstände. Am Prüfstand P 5 werden seit 1990 Entwicklungs- und Abnahmeversuche für die VULCAIN – Triebwerke der kryogenen Hauptstufe der Europäischen Trägerrakete Ariane 5 getestet. Einzigartig in Europa sind die Höhensimulationsprüfstände an denen nahezu unter Vakuumbedingungen Raumfahrtantriebe getestet werden. Auf dem Prüfstand P 4.1 wird das künftige Oberstufentriebwerk VINCI und auf dem P 4.2 das aktuelle Oberstufentriebwerk AESTUS der Ariane 5 getestet. Auf 42 Hektar Fläche mitten im Harthäuser Wald ist das Raumfahrtzentrum Lampoldshausen aber nicht nur ein Teststandort, sondern eine wichtige Großforschungseinrichtung, die sich auch nach außen öffnet. Im DLR_School_Lab Lampoldshausen / Stuttgart werden Schülerinnen und Schüler wichtige Einblicke in die Physik und speziell auch die Raumfahrt vermittelt. Durch die Einrichtung des Technologie-Transferzentrums Lampoldshausen gibt es eine gute Partnerschaft zwischen Forschung und Wirtschaft.

Um gerade den Technologie-Transfer auch europaweit zu fördern und Lobbyismus für die Raumfahrt zu betreiben, hat die Gemeinde Hardthausen zusammen mit dem DLR, der Airbus Safran Launchers GmbH, der Wirtschaftsförderung Raum Heilbronn GmbH, der Hochschule Heilbronn und dem GIK sowie dem Landkreis Heilbronn das Forum Ariane Lampoldshausen gegründet. Dieses Forum Ariane Lampoldshausen ist Mitglied im Ariane Städtebund und damit gleichwertiger Partner weitaus größerer Metropolen bzw. Städten, wie z.B. Barcelona, Madrid, Bordeaux, Toulouse, Bremen oder Augsburg. Mit der Präsidentschaft 2009 und 2016 im Ariane Städtebund konnte sich das Raumfahrtzentrum Lampoldshausen nachhaltig als wichtiger Partner in der Europäischen Raumfahrt positionieren. Das Raumfahrtzentrum Lampoldshausen wird sich auch in Zukunft weiterentwickeln, um diese wichtige Position und natürlich die Arbeitsplätze zu sichern.

Interessante Links